«Gute Architektur kostengünstig umgesetzt – meine Passion!»
Franziska Koch
dipl. Architektin FH
«Für gute Architektur muss man das Handwerk verstehen.»
Dani Minder
Hochbauzeichner
«mit Freude für Sie da ...»
Martin Jäger
dipl. Architekt ETH/SIA/FSAI
«Es ist wie beim Puzzle; erst das letzte Teil ergibt das grosse ganze!»
Susanne Ambühl
eidg. dipl. Bauleiterin
«Lebensraum gestalten – ein Traumjob!»
Hardi Bisig
dipl. Architekt FH
«Vertrauen ist das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit!»
Sebastian Kutschki
Dipl.–Ing. Architektur
«Ihre Baustelle habe ich im Griff!»
Marta Waser
Hochbauzeichnerin und Bauleiterin
«Jägeregli – das ist Architektur pur!»
Hansjürg Egli
dipl. Architekt HBK/SIA/FSAI
«Ihre Gedanken gestalten und realisieren wir im Team!»
Amir Hotic
eidg. dipl. Techniker HF Hochbau
«Eine schöne Fassade ist nicht genug!»
Stefan Christen
dipl. Architekt FH

vom Sakralraum zum Schulhaus

Die Salesianer und die Stiftung Schule und Wohnen Mariazell, Sursee, haben die Zeichen der Zeit erkannt: Die Kapelle aus den 60er Jahren auf dem Areal Don Bosco Beromünster war für die heutige Nutzung zu gross. Aus dem Ort der Einkehr wurden Räume für junges Leben.

Nach einem 9-monatigen Umbau hat die Stiftung Mariazell Sursee im Sommer 2016 das neue Schulhaus eröffnet: Unterrichts-, Therapie- und Aufenthaltsräume für die Eingangsstufe für Kinder mit Sprachstörungen oder schweren Verhaltensauffälligkeiten.

Möglich war diese Umnutzung dank weitsichtiger Bauherrschaft, der kooperativen Denkmalpflege und einer kreativen Architektur.

Die Kapelle wurde bis auf die Nord- und Westwand abgebrochen.

Mit dem modularen Holzbau «Box in Box» konnte die Raumhöhe von 7 Metern für 2 Etagen genutzt werden. Die Räume sind an der Fassade «aufgehängt». Der durchdachte Einsatz von Farben, Licht und grossen Fenstern mit freiem Blick in die Natur erzeugt eine wohltuende Atmosphäre zum Lernen und Leben.

Das Schulhaus umfasst im Obergeschoss 1 Klassenzimmer, 1 Halbklassenzimmer, Logopädie, Schulleitung; im Hochparterre Aufenthalts- und Essraum, Küche, Ruheraum, Garderoben, Büro und WC.

Die Salesianer haben das Kaminzimmer im Don Bosco zu einem kleinen Sakralraum umgebaut. Dabei fanden Fragmente der Bleiglasfenster der ehemaligen Kapelle Verwendung.

In der neuen Don Bosco Kirche in Maribor, Slowenien, hängt die dislozierte Figurengruppe von J. Kopp wieder im sakralen Dienst. Die Denkmalpflege Kanton Luzern bot Hand, damit das Ensemble Don Bosco erhalten bleibt, ausgestattet mit der heutigen Nutzung in der Formensprache unserer Zeit.

Flyer Don Bosco Studienheim – Eingangsstufe Mariazell Beromünster

  • Bauherr

    Stiftung Schule und Wohnen Mariazell Sursee

  • Auftrag

    Entwurf

    Bauprojekt

    Projektleitung

    gesamte Realisierung

  • Termine

    2015-2016

  • Projektarchitekt

    Hansjürg Egli

  • Projektleitung / Bauleitung

    Stefan Christen

    Mitarbeit

    Sandra Boog

    Maria Hischier