«Gute Architektur kostengünstig umgesetzt – meine Passion!»
Franziska Koch
dipl. Architektin FH
«Für gute Architektur muss man das Handwerk verstehen.»
Dani Minder
Hochbauzeichner
«mit Freude für Sie da ...»
Martin Jäger
dipl. Architekt ETH/SIA/FSAI
«Es ist wie beim Puzzle; erst das letzte Teil ergibt das grosse ganze!»
Susanne Ambühl
eidg. dipl. Bauleiterin
«Lebensraum gestalten – ein Traumjob!»
Hardi Bisig
dipl. Architekt FH
«Vertrauen ist das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit!»
Sebastian Kutschki
Dipl.–Ing. Architektur
«Ihre Baustelle habe ich im Griff!»
Marta Waser
Hochbauzeichnerin und Bauleiterin
«Jägeregli – das ist Architektur pur!»
Hansjürg Egli
dipl. Architekt HBK/SIA/FSAI
«Ihre Gedanken gestalten und realisieren wir im Team!»
Amir Hotic
eidg. dipl. Techniker HF Hochbau
«Eine schöne Fassade ist nicht genug!»
Stefan Christen
dipl. Architekt FH

Schulhaus Hermolingen, Rothenburg

Innensanierung

Das Konzept sieht bei der Innensanierung die Erneuerung sämtlicher Oberflächen und Einrichtungen vor, welche insbesondere infolge Abnützung und Alterung zu ersetzen sind. Alle noch brauchbaren Einrichtungen wie Waschtröge in den Klassenzimmern, Platten- und Kunststeinbodenbeläge, Garderoben, Türblätter usw. werden lediglich ausgebessert, gereinigt oder neu gestrichen. Ziel ist es, nicht nur konstruktive sondern auch gestalterische Verbesserungen und Anpassungen vorzunehmen. Eine neue Fenstereinteilung ohne horizontale Sprosseneinteilung und die bessere Grundausleuchtung bringen mehr Licht in die Schulräume und speziell in die Korridore.

Erweiterung

Gruppenräume Aufgrund neuer Lehrmethoden soll das Schulhaus mit einer entsprechenden Anzahl Gruppenräume erweitert werden. Das Konzept sieht die Erweiterung von 12 Gruppenräumen an der Nord-Westfassade des Klassentraktes vor. Die zwei auf einer Betonscheibe ruhenden Anbauten (Sideboards) orientieren sich in ihrer Architektur an der bestehenden Fassade der Schulanlage Hermolingen. Mit grossen, quadratischen Fenstern wird ein Rhythmus erzeugt, welcher die Geschlossenheit der Anlage unterstreicht. Ein glatter, cognacfarbener Putz prägt die Anbauten. Die Gruppenräume weisen beinahe quadratische Grundrisse auf. Erschlossen werden diese Räume durch das jeweils angrenzende Klassenzimmer. Zusätzlich sind alle Räume vom Korridor erschlossen. Dadurch sind die Räume verschieden nutzbar.

Liftanbau

Das Schulhaus Hermolingen verfügt über versetzte Geschosse (Split-Level). Der neue Lift ist so platziert, dass alle Geschosse erschlossen werden. Das Schulhaus ist damit behindertengerecht ausgebaut.

Sanierung Gebäudehülle

Gleichzeitig mit der Innensanierung und Erweiterung der Gruppenräume wird die Gebäudehülle saniert (Dämmung Fassade, Ersatz Fenster, Dämmung Flachdächer und Kellerdecken). Die Sanierung wird durch das Klimaprogramm gefördert.

Instandstellung Umgebung

Die stark benutzen Oberflächen im Aussenbereich (Pausenplatz, Spielzonen) werden in Stand gestellt und erneuert. Der zentrale Lichthof wird neu als Spiel- und Begegnungszone genutzt.

  • Bauherr

    Einwohnergemeinde Rothenburg

  • Projektarchitekt

    Hansjürg Egli

    Projektleitung

    Stefan Christen

  • Bauleitung

    Erwin Studhalter, Rothenburg

  • Aufgabe

    Wettbewerb

    Projekt

    Ausführungsplanung

    Kostenplanung

    Projektleitung

  • Fertigstellung

    2009