«Gute Architektur kostengünstig umgesetzt – meine Passion!»
Franziska Koch
dipl. Architektin FH
«Für gute Architektur muss man das Handwerk verstehen.»
Dani Minder
Hochbauzeichner
«mit Freude für Sie da ...»
Martin Jäger
dipl. Architekt ETH/SIA/FSAI
«Lebensraum gestalten – ein Traumjob!»
Hardi Bisig
dipl. Architekt FH
«Vertrauen ist das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit!»
Sebastian Kutschki
Dipl.–Ing. Architektur
«Ihre Baustelle habe ich im Griff!»
Marta Waser
Hochbauzeichnerin und Bauleiterin

Blickfang an der Schulhausstrasse Emmenbrücke

Ersatzneubau in Absprache mit der Stadtbildkommission

Ein bestehendes Wohn- und Arzthaus aus dem Jahre 1910, ein wohlproportionierter Heimatstilbau, wurde nach mehrstufigem Dialog mit der Stadtbildkommission durch einen Neubau ersetzt.

Der Ansatz, ein formal eigenständiges Gebäude (Solitär) zu realisieren, wurde von der Kommission positiv gewertet. Der als erhaltenswert eingestufte Vorgängerbau ist somit durch Neubau ersetzt worden, welcher in seiner Volumetrie, Kompaktheit und Form die prominente Ecke Schulhausstrasse / Krauerstrasse neu besetzt. Um dem Ort und seinem angrenzenden Bestand gerecht zu werden ist der Neubau mit einem Mansarde ähnlichen Volumenabschluss ausgeführt. Die homogenen Fassaden in Eternitschindeln erzeugen eine ruhige Gesamtwirkung.

Im Neubau sind 8 Eigentumswohnungen untergebracht, welche sich mit neuzeitlichem Ausbau und einem freien Blick über die Viscosestadt, hin zum Alpenpanorama mit Rigi und Pilatus auszeichnen.

  • Bauherr

    Wüest + Cie AG

  • Auftrag  / Termine

    Vorprojekt 2016
    Baueingabe 2017
    Ausführung 2018

  • Projektarchitekt

    Hansjürg Egli

    Projektleitung

    Daniel Minder

  • Bauleiung

    Triba AG
    Emrah Bajrami

  • Fotos

    Michael Schwiefert, Arlesheim