Martin Jäger
dipl. Architekt ETH/SIA/FSAI

Hansjürg Egli
dipl. Architekt HBK/SIA/FSAI
Geschäftsinhaber
«Gute Architektur kostengünstig umgesetzt – meine Passion!»
Franziska Koch
dipl. Architektin FH
«Für eine gute Architektur muss man das Handwerk verstehen.»
Dani Minder
Hochbauzeichner
«Es ist wie beim Puzzle; erst das letzte Teil ergibt das grosse ganze!»
Susanne Ambühl
eidg. dipl. Bauleiterin
«Lebensraum gestalten – ein Traumjob!»
Hardi Bisig
dipl. Architekt FH
«Vertrauen ist das Fundament einer erfolgreichen Zusammenarbeit!»
Sebastian Kutschki
Dipl.–Ing. Architektur
«Ihre Gedanken gestalten und realisieren wir im Team!»
Amir Hotic
eidg. dipl. Techniker HF Hochbau
«Eine schöne Fassade ist nicht genug!»
Stefan Christen
dipl. Architekt FH
«Ihre Baustelle habe ich im Griff!»
Marta Waser
Hochbauzeichnerin und Bauleiterin

Multifunktionales Gemeindehaus Rickenbach

Ausgangslage

Das alte Gemeindehaus in Rickenbach/LU war stark sanierungsbedürftig und hatte eine schlechte Bausubstanz. Die Büroräumlichkeiten von Verwaltung, Finanzverwaltung und Steueramt befanden sich auf drei verschiedenen Stockwerken, was schwierige Arbeitsabläufe mit sich brachte. Aus diesem Grund hatte der Gemeinderat eine ganzheitliche Analyse beauftragt und an der Gemeindeversammlung vom 12. Dezember 2013 den Bürgern vorgestellt. Die Analyse zeigte, dass ein Neubau zukunftsgerichteter und nachhaltiger ist. 

Projekt

«Das Gemeindehaus empfängt alle Bürger gleich, von welcher Seite und Himmelsrichtung sie auch kommen. Da sein für alle – dieser urdemokratische Gedanke wird im gleichartigen Ausdruck aller Fassaden und der gleichseitigen Dachform als Kreuzfirst manifestiert.»

Die Gemeindeverwaltung befindet sich im Erdgeschoss. Alle Arbeitsplätze sind auf dieser Etage. Somit können optimale Bedingungen für effiziente Arbeitsabläufe geschaffen werden. Im Untergeschoss ist ein Mehrzweckraum, welcher für Kommissionen ausserhalb der Bürozeiten zugänglich gemacht wird. Im Weiteren befinden sich Aufenthaltsraum, Sozialräume, Technikräume, wie auch das Archiv im Untergeschoss. Durch die geschickte Raumaufteilung ist das Bauvolumen optimal ausgenutzt.

Der neue Werkhof bietet genügend Platz, dass in Zukunft der Werkdienst an einem Ort zentral geführt werden kann. Sämtliche Maschinen und Geräte werden dort eingestellt. Die Sammelstelle ist in einem geschlossenen, überdachten Bereich angeordnet, welcher mit automatischen Gittertoren geschlossen wird. Die Einwohner schätzen die zentrale Lage. Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit der Baukommission entsteht ein attraktives Gebäude und die Kosten und Termine können eingehalten werden.

Zusammenarbeit mit der Genossenschaft für sozialen Wohnungsbau Rickenbach (SWB)

Beim geplanten Neubau spielt die Zusammenarbeit mit der SWB eine zentrale Funktion. Die SWB erwirbt das Land von der Gemeinde, was eine positive Auswirkung auf den Finanzbedarf der Gemeinde hat. Nun entstehen attraktive Alters- und Kleinwohnungen, welche bereits alle vermietet sind. Die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Baugenossenschaft ist gelungen. Alleine wäre so ein Projekt für beide finanziell nicht tragbar gewesen.

Gemeindeverwaltung, Werkhof, Sammelstelle und moderne Wohnungen – alles unter einem Dach. Jägeregli Architekten haben unsere Wünsche und Anforderungen toll umgesetzt. Eine Win-Win Situation für alle involvierten Parteien.
Thomas Zettel und Michael Egger
  • Bauherrschaft

    Einwohnergemeinde Rickenbach
    Genossenschaft für sozialen Wohnungsbau Rickenbach

    Projektleitung

    Martin Jäger / STV Daniel Minder

    Bauleitung

    Daniel Minder / Marta Waser

  • Aufgabe

    Neubau Gemeindehaus
    Verwaltung / Finanzverwaltung / Steueramt
    Sammelstelle
    Werkhof
    Moderne altersgerechte Wohnungen

  • Ausführung / Termine

    Studienwettbewerb November 2014
    Urnenabstimmung Januar 2016
    Baugesuch Januar 2016
    Bewilligung März 2016
    Spatenstich April 2016
    Bezug Februar 2018

  • Studienwettbewerb

    Siegerprojekt Neubau Gemeindehaus „Goldene Mitte“

  • Kosten

    Gesamtkosten Gemeinde- und Wohnhaus mit Werkhof und Sammelstelle Fr. 8‘090‘000.00